Bye Bye Palina Pralina

palina pralina palina kozyrava

DE

Palina Pralina gibt es nicht mehr. Das war und ist immer noch schwierig für mich zu realisieren. Jahrelang habe ich unter diesem Pseudonym gebloggt, euch als Leser gewonnen und mit euch zusammen vieles erlebt. Bloggen wurde mein Beruf und irgendwie auch meine Berufung. Warum ändere ich jetzt so plötzlich also meinen Namen, die Marke die ich mir so mühsam über Jahre aufgebaut habe.

„Palina Pralina“, so haben mich die Kinder im Bus genannt, als ich mit 14 in ein kleines Dorf nahe Stuttgart gezogen bin, ohne ein Wort Deutsch zu sprechen. Sie wollten mich mit dem Spitznamen hänseln, doch irgendwie hat er mir von Anfang an gefallen und anstatt mich damit aufziehen zu lassen machte ich mir den Namen zu eigen. Ich verwendete ihn Jahrelang im Internet, bei Facebook, Instagram & Co. – erst privat, später auch beruflich. Kaum jemand wusste meinen Nachnamen und selbst manche Leute mit denen ich länger zu tun habe dürften ihn dieser Tage zum ersten Mal lesen.

Doch so gern ich diesen Namen mochte, hatte ich das Gefühl, dass er besonders in letzter Zeit nicht mehr zu mir und meinem Anspruch an mich selbst passt. Über die Jahre habe ich mich und meine Inhalte weiterentwickelt. Genauso seid ihr reifer und erwachsener geworden und sowohl meine Leser als auch ich sind diesem etwas kindischen Namen „Palina Pralina“ entwachsen.

Gleichzeitig ist über die Jahre der Anspruch an mich selbst stetig gewachsen. Ich möchte ein Blogger sein, der seinen Lesern einen Mehrwert bietet über die Selbstinszenierung hinaus. Ich möchte euch gute, qualitativ hochwertige und echte Inhalte zeigen und dafür eben auch mit meinem echten Namen einstehen. Kein Pseudonym, kein Verstecken.

Dieser Schritt hin zu meinem richtigen Namen war nicht einfach aber fühlt sich einfach richtig an! So wie die erste eigene Wohnung: Man verlässt den Komfort und die Sicherheit des Kinderzimmers und muss Verantwortung für sich übernehmen. Für ein paar Stunden überfordert das einen fast, aber hat man erst mal die neuen Möglichkeiten realisiert, hat man ein gutes Gefühl dabei und möchte nie mehr zurück.

Mein Blogdesign habe ich im Einklang mit meiner neuen Linie einfacher und weniger verspielt gestaltet. Kein Bling Bling mehr sondern nur die Inhalte stehen im Fokus.

Ich hoffe ihr bleibt mir weiterhin treu und ich würde mich auch darüber freuen zu hören, ob ihr den Schritt richtig findet und was ihr dazu denkt.

Eure PALINA KOZYRAVA

 

ENG

Palina Pralina does not exist anymore. That was and still is difficult for me to realize. For years I have blogged under this pseudonym, won you over as my readers and experienced a lot together with you. Blogging became my profession and somehow also my vocation. So why do I change my name, the brand which I have built so arduously for years.

„Palina Pralina“ that’s how the kids called me in the bus, when I moved to a small village near Stuttgart with 14, without speaking a word German. They wanted to tease me with the nickname, but somehow I liked it from the start and instead of letting them break me I used the name myself. I used it for many years on the Internet, on Facebook, Instagram & Co. – first privately, later also professionally. Hardly anyone knew my real surname and even some people that knew me for quite some time might have read it for the first time these days.

But as much as I liked that name, I felt that it not particularly suited me anymore. Over the years I have developed myself and my content. In the same way, you have become more mature, and accordingly both my readers and I have outgrown this somewhat childish name „Palina Pralina“.

At the same time my self-expectation has grown over the years. I would like to be a blogger that offers its readers an added value beyond simple self-staging. I would like to show you good, high-quality and real content and I want to stand with my real name for it. No pseudonym, no hiding.

This step towards my real name was not easy but just feels right! Just like your first own flat: You leave the comfort and safety of your room at your parents house and have to take responsibility for yourself. For a few hours you are almost overwhelmed, but once you have realized the new possibilities, you have the best feeling and never want to go back.

In line with my new name, I made my blog design easier and less playful. No bling bling anymore, only the content is in the focus now.

I hope you remain faithful to me and I would also be glad to hear if you think this is the right step right and what you think about it.

Your PALINA KOZYRAVA

palinakozyrava palina kozyrava
palina kozyrava
palinapralina blogwalk online shop shopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Logged in as . Log out?

Oder .

  1. ChaOs • 14. Mai 2017

    Ich finde deine Entscheidung gut und auch sehr nachvollziehbar! Zuerst habe ich mich gewundert, jedoch verstehe ich es jetzt und finde, dass du damit total recht hast, es passt einfach!
    Natürlich wird einem der Name ‚palina pralina‘ vorerst im Kopf bleiben, aber bald wird man dich nur noch unter deinem echten Namen kennen. Das ist doch auch was tolles, es hat irgendwie mehr was persönliches!
    Da du eine so tolle Persönlichkeit bist werden dir natürlich alle treu bleiben!
    Ich liebe deinen Blog und deine Bilder!
    Danke für deine Inspiration! :) :*

  2. Lorena • 14. Mai 2017

    Liebe Palina,

    ein super Beitrag. Sehr schön verfasst und ein tollen Einblick in deinen Gedanken. Die Namensänderung ist meiner Meinung nach keine schlechte Entscheidung.. es bedeutet, dass du dich weiterentwickelst & dieser Schritt ist niemals negativ. Egal welcher Name du bleibst ja immer noch die gleiche Person hinter deinem Namen.

    Liebe Grüße & einen schönen Sonntag! ♥️

  3. Antonia • 14. Mai 2017

    Hallo Palina!

    Ich muss ehrlich sagen, als ich deinen neuen Namen das erste mal auf Instagramm gelesen habe, kam bei mir die Frage auf „Wer ist das?“. Als ich mir dein Profil ansah war natürlich sehr schnell klar dass du es bist und ich war unglaublich gespannt auf diesen Post! Ich finde es zuallererst einmal toll, dass du einen Hänselnamen zu einem Unternehmen gemacht hast, welches in der Bloggerwelt nicht ganz unbekannt ist. Desweiteren ist es ein beeindruckender Schritt den Blognamen zu ändern, wenn man bereits so viel damit aufgebaut hat. Ich finde es großartig dass du so eine Entscheidung für dich und den Blog getroffen hast.
    Ich freue ich auf deine weiteren Posts unter deinem richtigen Namen! #teampalinakozyrava

    Liebe Grüße
    Antonia <3

  4. Larissa • 14. Mai 2017

    Liebe Palina,

    ich habe es bereits bei Instagram geschrieben, aber nun auch nochmal hier: ich finde deine Entscheidung wahnsinnig mutig und bewundernswert!! Erstmal finde ich es toll, dass du so offen schreibst, wo dieser eigentlich tolle Name seinen Ursprung hat. Dass du daraus etwas so Schönes gemacht hast, hat damals bestimmt keiner deiner Mitschüler ahnen können. Deinen richtigen Nachnamen zu verwenden zeugt für mich con große Stärke!! Ich finde wirklich, dass es keine andere Bloggerin gibt, die so authentisch und ehrlich ist. Du zeigst uns nicht nur die „perfekte“ Bloggerwelt, sondern auch die Aufs und Abs, die der Beruf mit sich bringt.
    Deinen Nachnamen finde ich übrigens wunderschön!! Also, absolut richtige Entscheidung und einige andere Blogger könnten sich in Sachen Authentizität und Echtheit eine Scheibe von dir abschneiden. Ich bin gespannt, welcher Content uns unter deinem neuen Namen erwartet.

  5. Cana • 14. Mai 2017

    Ich finde mit Palina Pralina warst du eher eine Marke wie mit deinem eigentlichen Namen jetzt. Ich hab den auch irgendwie nie als kindisch aufgenommen, vllcht auch deswegen, weil man die Geschichte dahinter ja nicht kennt. Ich mochte diese Namensänderungen bei Youtubern schon gar nicht und finde es befremdlich. Vllcht kommt das ja noch mit der Zeit :) schließlich bist du ja so oder so immer die gleiche Palina

  6. Marie💗 • 16. Mai 2017

    Hey💗
    Auch wenn es etwas spät ist möchte ich trotzdem noch meine Meinung zu dieser Veränderung äußern, ich finde es super!
    Klar war der alte Name genauso toll und es ist schön jetzt die Geschichte hinter diesem Psoydonym zu wissen, trotzdem war es mutig diesen Schritt zu wagen.
    Ich meine, deinen waren Begleitern ist es eigentlich egal wie dein Blog heißt, habtsache du bleibst wie du bist😗
    Liebst, Marie💗
    http://WWW.lifestylebooksandmore.de

Impressum